Bildkontrollierte Epidurale
Injektionstherapie (Tesi)

Bei diesem minimal-invasiven Behandlungsverfahren wird unter ständiger Bildkontrolle (digitale lasergeführte röntgen- bildwandlertechnik) eine dünne Sonde exakt an die "Schmerzquelle" im Bereich der Bandscheibe herangeführt und dort eine hochwirksame Medikamenten-Kombination eingebracht, die den entzündeten Nerven beruhigt. Der Schmerz wird innerhalb kürzester Zeit gelindert und verschwindet in vielen Fällen völlig.

"volkstümlich" ist diese Therapie auch als PRT Therapie bekannt.

Diese Therapie wird bei Bandscheibenvorfällen und Nervenwurzelreiz-Syndromen, d. h. bei einseitig ausstrahlenden Rückenschmerzen angewandt und zielt darauf ab, die Schmerzspirale aus Entzündung und Schwellung des Nerven zu unterbrechen.

Weitere Informationen zu unseren Therapieverfahren finden sie auf der Webseite der GIW - Gesellschaft für Interventionen an der Wirbelsäule

ZUR WEBSITE DER GIW


Mitglied des Vorstandes der GIW - Gesellschaft für Interventionen an der Wirbelsäule
zur Website
Mitglied der ISIS - International Spine Intervention Society
zur Website